Stadt Beverungen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles aus Beverungen

Erneuerung der Fahrbahndecke auf der B241 zwischen Lauenförde und Schönhagen

BAD GANDERSHEIM. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Gandersheim plant, ab dem 07. Juni bis Mitte August die Fahrbahndecke der B241 zwischen Lauenförde und Schönhagen zu erneuern. Die Bauarbeiten werden ca. 3 Monate in Anspruch nehmen und in zwei Bauabschnitten fertiggestellt. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim mit.
Die Bauarbeiten erfolgen in zwei Bauphasen und können nur unter Vollsperrung der betreffenden Streckenabschnitte durchgeführt werden.
Die Umleitung für beide Bauphasen führt ab Beverungen auf der B83 und B64 entlang der Weser nach Holzminden und anschließend über die B497 in Richtung Uslar nach Schönhagen. Die Umleitungsstrecke gilt auch in Gegenrichtung von Schönhagen nach Lauenförde.
In der ersten Bauphase wird vom 07. Juni bis ca. 10. Juli die Teilstrecke ab der Kreisgrenze bei Lauenförde bis zur Ortsmitte Amelith saniert. In der Zeit sind die Ortschaften Amelith und Bodenfelde weiterhin über die B 241 von und nach Schönhagen erreichbar.
In der zweiten Bauphase wird dann die B241 auf der Teilstrecke Schönhagen bis Amelith voll gesperrt. Während der Sperrung sind Amelith und Bodenfelde für LKW nur von Lauenförde erreichbar. PKW von / nach Uslar können alternativ die K449 über Wiensen nutzen. Die Kreis- und Landesstraßen südlich von Uslar nach Bodenfelde sind wegen bestehender Engstellen für LKW nicht passierbar.
Die Baukosten der Maßnahme betragen rund 3,29 Mio € und werden vom Bund getragen.
Aufgrund der zu erwartenden Verkehrsbehinderungen bittet die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.