Gemeinde Beverungen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Drenke

Malerisches Dorf mit Wetterstation

Malerisch auf einer Anhöhe links der Weser, ca. 5 km westlich der Kernstadt liegt das 400-Seelen-Dorf Drenke. Mit dem Namen, der wohl "Tränke" bedeutet, ist eine Sage verbunden, nach der sich Karl der Große hier aus einer Quelle erfrischte. Urkundlich wird der Ort aber erst im Jahre 1203 erwähnt. Drenke gehörte zum Abteigebiet Corvey und wurde der Pfarrei Amelunxen zugeteilt. Es hat am Schicksal der Gemeinde Amelunxen und des gesamten Corveyer Landes teilgenommen.

Während die Bewohner früher hauptsächlich Landwirtschaft betrieben, verdienen heute die meisten ihren Lebensunterhalt in den umliegenden Orten. Einziger Gewerbebetrieb ist die Bäckere Rode mit 32 Angestellten. Weitere 18 Arbeitsplätze bietet das nahe gelegene Schulungsheim der IG Metall.

Traditionelles Brauchtum, wie etwa Neujahrsschießen, Osterfeuer, Martinsumzug und natürlich der Karneval, wird liebevoll gepflegt. Zentrum des Drenker Gemeinschaftslebens ist das zu einem Bürgerhaus umgestaltete alte Pfarrhaus. Außerdem besitzt das Dorf einen eigenen Sportplatz.

Drenke
Drenke
Werner-Bock-Schule Drenke
Werner-Bock-Schule Drenke

Ortsvorsteher:
Roland Becker
Tel.: 0173 2772814

Ortsheimatpfleger:
Hermann Vieth
Höxterstraße 25 a
37688 Beverungen
Tel.: 05273 4217
E-Mail schreiben

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Ortes