Gemeinde Beverungen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Stadt Aktuell

Einweihung Hochbehälter am Schnegelberg

Am 4. Mai 2018 fand nach elf Monaten Bauzeit die offizielle Einweihung des neuen Hochbehälters für die Trinkwasserversorgung am Schnegelberg statt. Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister Hubertus Grimm und Ralf Göllner, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Stadtwerke Beverungen GmbH, erhielt der Neubau einen kirchlichen Segen durch den Pfarrer Frank Schäffer. Viele Bürgerinnen und Bürger kamen bei Sonnenschein zum Schnegelberg um den Hochbehälter zu besichtigen und Blick hinter die Kulissen der Wasserversorgung zu werfen. Im Anschluss wurde sich bei Getränken und Grillwürstchen informiert und ausgetauscht.
 
Der Bau des neuen Hochbehälters für die Trinkwasserversorgung wurde erforderlich, da der Hochbehälter am Krähenberg stark Sanierungsbedürftig war. Die Standortfrage für den neuen Hochbehälter gestaltete sich aufgrund von Landschaftsschutz und schlechten Untergrundverhältnissen in der Hanglage am Schnegelberg schwierig. Eine Lösung wurde aber gefunden, so dass im März 2017 die Bauarbeiten am Hochbehälter begannen und dieser nach elf Monaten Bauzeit im Februar 2018 in Betrieb genommen werden konnte. Der neue Hochbehälter ist mit zwei Trinkwasserkammern, die jeweils 200 m³ Trinkwasser bevorraten, ausgestattet und versorgt die Ortschaften Dalhausen und Roggental mit Trinkwasser. Außerdem pumpen zwei Pumpenanlagen im Vorraum des Hochbehälters das Wasser zur Versorgung der Ortschaften Bustollen, Rothe und Tietelsen in den Hochbehälter Bustollen sowie zum Hochbehälter Haarbrück um die Ortschaften Haarbück und Jakobsberg zu versorgen.
 
Die Planung der gesamten Maßnahme wurde von dem Ing.-Büro GUV aus Kassel durchgeführt und die Baumaßnahmen führte die Fa. Schönhoff aus Gehrden als Generalunternehmer aus. Insgesamt investierten die Stadtwerke Beverungen 1,3 Mio. Euro in den Bau des Hochbehälters und das Druckminderungsgebäude. Weiterhin wurde bereits im Jahr 2016 eine neue Transportleitung (Baulänge ca. 1 km) im Immenweg in Dalhausen verlegt um die Ortschaft Dalhausen an den neuen Hochbehälter anzuschließen.

Peter Burkhardt vom Ing. Büro GUV (2.v.l.) über gibt den Schlüssel an Wassermeister Lothar Scholle (4.v.l.). Darüber freuen sich v.l. Geschäftsführer Rüdiger Hölscher, Bürgermeister Hubertus Grimm, Frank Behre, Johannes Schönhoff, Ralf Göllner, Bernhard Villmer und MdB Christian Haase.
Peter Burkhardt vom Ing. Büro GUV (2.v.l.) über gibt den Schlüssel an Wassermeister Lothar Scholle (4.v.l.). Darüber freuen sich v.l. Geschäftsführer Rüdiger Hölscher, Bürgermeister Hubertus Grimm, Frank Behre, Johannes Schönhoff, Ralf Göllner, Bernhard Villmer und MdB Christian Haase.