Stadt Beverungen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles aus Beverungen

Förderung für Freibadumkleidegebäude

Große Freude in Beverungen! Die Abgeordneten Christian Haase (MdB) und Matthias Goeken (MdL) überbrachten gemeinsam die Botschaft, dass das Land NRW die notwendige Sanierung des Umkleidegebäudes des Freibades mit dem Höchstbetrag von 1,5 Millionen Euro fördern wird. Damit war der Antrag der Stadt Beverungen erfolgreich, der eine Sanierung des Umkleidegebäudes aus dem Jahre 1965 vorsah. Gleichzeitig ging der Plan des Rates auf, sich das Umkleidegebäude vom Land aus dem Sportstättenförderprogramm mitfinanzieren zu lassen und aus Bundesmitteln den Neubau eines Hallenbades. Hier hatte bekanntlich Christian Haase bereits vor einigen Wochen die positive Botschaft übermittelt. Der Neubau des Hallenbades war nötig geworden, da eine Sanierung des über 40 Jahre alten Hallenbades in Dalhausen unwirtschaftlich geworden war. Bürgermeister Hubertus Grimm dankte den beiden Abgeordneten für die großartige Unterstützung der Förderanträge in Berlin und Düsseldorf. Denn so kann nun Hand in Hand das gesamte Vorhaben realisiert werden. Der Zeitplan sieht vor, dass nach der Badesaison im Spätsommer 2021 das alte Umkleidegebäude und ein Wohnhaus auf dem Freibadgelände abgerissen werden. Bis zum Sommer 2022 soll dann das neue Umkleidegebäude entstehen, das sowohl für das Freibad als auch für das Hallenbad genutzt wird. Der Neubau des Hallenbades ist dann ab Herbst 2022 geplant und dafür ca. 15 Monate Bauzeit vorgesehen.

v.l.n.r.: MdB Christian Haase, Bürgermeister Hubertus Grimm, Uwe Lippenmeyer und Katharina Gauding (beide Bauamt der Stadt Beverungen), MdL Matthias Goeken und Schwimmmeister Alexander Klaus
v.l.n.r.: MdB Christian Haase, Bürgermeister Hubertus Grimm, Uwe Lippenmeyer und Katharina Gauding (beide Bauamt der Stadt Beverungen), MdL Matthias Goeken und Schwimmmeister Alexander Klaus