Gemeinde Beverungen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Stadt Aktuell

Stadtdirektor a.D. Albert Brand im Alter von 90 Jahren verstorben


Albert Brand wurde 1928 als jüngster Sohn eines Kaufmanns in Büren geboren. Seine Schullaufbahn in der Volksschule begann 1935 in Büren. Seit 1941 besuchte er die Oberschule in Büren und machte dort 1949 das Abitur. Von 1949 bis 1954 folgte das Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten in Bonn, Freiburg i. Breisgau und München. Die erste juristische Staatsprüfung wurde 1954 am Oberlandesgericht in Hamm abgelegt. Anschließend leistete er von 1954 bis 1958 den juristischen Vorbereitungsdienst ab. 1959 legte er in Düsseldorf die zweie jur. Staatsprüfung ab.

Nach kurzer anwaltlicher Tätigkeit und Tätigkeiten als jur. Sachbearbeiter bei großen Versicherungsunternehmen, wurde Albert Brand 1963 zum Amtsdirektor des Amtes Atteln berufen. Damit hatte er sein eigentliches Berufsziel erreicht, eine leitende Stelle in der Kommunalverwaltung.

Am 27.November 1968 wählte ihn die Amtsvertretung Beverungen zum Amtsdirektor des Amtes Beverungen mit Amtsantritt am 1. März 1969. Mit der kommunalen Neugliederung ab 1. Januar 1970 wurde er Stadtdirektor der neu gebildeten Stadt Beverungen. Nach einer Wiederwahl im Jahre 1981 übte er das Amt des Stadtdirektors der Stadt Beverungen bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1989 aus. In den 20 Jahren an der Spitze der Verwaltung der Stadt Beverungen dokumentieren viele und wichtige Infrastrukturmaßnahmen sein tatkräftiges Wirken für die Stadt. 

Mit großer Tatkraft und Energie widmete sich Albert Brand der stetigen Fortentwicklung der Stadt Beverungen als Standort für Gewerbeansiedlungen, für die Entwicklung von Beverungen zu einem Mittelzentrum mit einem guten Schulangebot einschließlich eines neu errichteten Gymnasiums.
Aber nicht nur die positive Entwicklung der Kernstadt war ein Herzensanliegen von Albert Brand. Ebenso wichtig war ihm die kontinuierliche Entwicklung der Ortschaften.

Darüber hinaus setzte sich Albert Brand für die Fortentwicklung des kulturellen Lebens in Beverungen ein. Er war bis zuletzt ein großer Förderer und Unterstützer der Kulturgemeinschaft Beverungen und Umgebung. Durch die in seiner Amtszeit neu gebaute Stadthalle ist die Kulturgemeinschaft Beverungen über die Grenzen des Kreises Höxter bekannt geworden.
Albert Brand hat sich stets mit Tatkraft, Geradlinigkeit und großer fachlicher Kompetenz für die Belange der Stadt Beverungen eingesetzt. Für die Bürger war er immer ein verständnisvoller und hilfsbereiter Ansprechpartner.

Albert Brand hat sich um die Stadt Beverungen verdient gemacht. Umso größer ist die Betroffenheit über seinen Tod. Die Bürger der Stadt Beverungen, Rat und Verwaltung trauern um ihren verdienten Mitbürger und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.