Stadt Beverungen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Zusammenstellung von wichtigen Informationen zum Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen der Stadt Beverungen zum Geschehen sowie weitere aktuelle Meldungen um das Corona-Virus.

Weitere Informationen zum Coronavirus sowie aktuelle Zahlen und Fakten finden Sie auf der "Corona-Seite" des Kreises Höxter über folgenden Link:

Corona Kreis Höxter

Allgemeinverfügungen der Stadt Beverungen .......................................................................... 02.04.2020

02.04.2020Die Allgemeinverfügung vom 18.03.2020 wird aufgehoben.

Aufhebung der Allgemeinverfügung der Stadt Beverungen zum Zwecke der Verhinderung der Verbreitung der Atemwegserkrankung „Covid-19“ durch den Corona-Viruserreger SARS-CoV-2
18.03.2020Die Stadt Beverungen erlässt als zuständige Behörde gemäß §§ 28 Abs. 1 S. 2, 16 Infektionsschutzgesetz (IfSG) die nachfolgende:

Allgemeinverfügung zum Zwecke der Verhinderung der Verbreitung der Atemwegserkrankung „Covid-19“ durch den Corona-Viruserreger SARS-CoV-2

Am 22.03.2020 hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW die Verordnung zum Schutz von Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 erlassen.
In dieser Rechtsverordnung (in der Fassung vom 30.03.2020) sind alle vorherigen Regelungen zur Bekämpfung des Coronavirus SARS.CoV-2 uin geänderter Form zusammengefasst.

Die Allgemeinverfügung der Stadt Beverungen wird dadurch obsolet.

Kreis Höxter - Informationen und Verfügungen zum Coronavirus ..................................... 09.03.2021

09.03.2021Einkäufe im Einzelhandel ab morgen ohne Termin
27.01.2021Allgemeinverfügung des Kreises Höxter zur Umsetzung von Schutzmaßnahmen, die der Verhütung und Bekämpfung einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 auf dem Gebiet des Kreises Höxter dienen
11.01.2021Allgemeinverfügung mit Kontaktbeschränkungen im privaten Bereich des Kreises Höxter, gültig ab 11.01.2021
25.10.2020Allgemeinverfügung des Kreises Höxter über regionale Anpassungen der Vorgaben der Coronaschutzverordnung an das Infektionsgeschehen ab 26.10.2020


Auch im Kreis Höxter sind Erkrankungen mit dem Coronavirus festgestellt. Der Gesundheitsdienst des Kreises Höxter hat Vorsorge getroffen und ist auf eine mögliche Verbreitung von Infektionskrankheiten vorbereitet. Hierfür gibt es mit den Krankenhäusern und dem Rettungsdienst abgestimmte Maßnahmepläne, die jederzeit bedarfsgerecht an aktuelle Entwicklungen angepasst werden.

Der Landrat hat beim Kreis Höxter eine Arbeitsgruppe gebildet, die vorsorglich die Entwicklung beobachtet und in Abstimmung mit den Akteuren des Gesundheitswesens Vorbereitungen trifft.

Das Landesgesundheitsministerium hat eine Hotline für Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen eingerichtet. Der Service ist von montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr zu erreichen unter der Telefonnummer 0211 / 9119 1001. Die Ansprechpartner*innen am Bürgertelefon beantworten allgemeine Fragen zum Corona-Virus und zur Vorbeugung.

Wichtige Telefonnummern und Hinweise finden Sie auf der Seite des Kreises Höxter.

Schutz vor Ansteckung
Jeder kann durch einfache Maßnahmen den Schutz vor ansteckenden Krankheiten verbessern. Wer diese Regeln beherzigt, kann das Risiko einer Infektion mit Grippeviren und dem neuen Coronavirus vermindern.

1. Auf Händeschütteln bei der Begrüßung verzichten
2. Regelmäßig die Hände gründlich waschen

Insbesondere vor oder während der Zubereitung von Speisen, nach dem Besuch der Toilette, vor oder nach dem Kontakt mit Erkrankten und nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen sollten Sie gründlich Ihre Hände waschen. Idealerweise nutzen Sie Händedesinfektionsmittel, die in Drogerien und Apotheken zu kaufen sind. Vermeiden Sie es, mit ungewaschenen Händen den Mund, die Augen oder die Nase zu berühren.

3. In Armbeuge oder Taschentuch niesen und husten

Husten und niesen Sie am besten in ein Taschentuch oder halten Sie dabei die Armbeuge vor Mund und Nase. Halten Sie beim Niesen und Husten Abstand von anderen Personen und drehen sie sich am besten weg.

4. Abstand zu erkrankten Personen halten

Halten Sie Abstand zu erkrankten Personen. Wenn sie selbst erkrankt sind, verzichten Sie auf enge Körperkontakte und vermeiden Sie die Öffentlichkeit. Verwenden Sie persönliche Gegenstände wie Handtücher oder Trinkgläser nicht gemeinsam mit anderen Personen.

5. Mehrmals täglich lüften

Lüften Sie geschlossene Räume mehrmals täglich für einige Minuten mit weit geöffneten Fenstern.

Wie gefährlich ist Corona?

Die Sendung im WDR "Quarks extra: Wie gefährlich ist Corona wirklich?" erläutert Ihnen die Fakten zu Corona!

Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App hilft festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich

Für technische Fragen rund um die Corona-Warn-App wurde extra eine Hotline der Corona-Warn-App eingerichtet worden. Diese ist unter der kostenfreien Rufnummer 0800 7540001 von Montag bis Samstag 7 bis 22 Uhr erreichbar.

Kostenlose Rufnummer: +49 (0)800 754 000 1 
Sprachen: Deutsch, Englisch und Türkisch.

Weitere Informationen auf der Webseite der Bundesregierung zum Thema Corona-App.