Gemeinde Beverungen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Rothe

Weiler mit Wartturm

An der südlichen Grenze des Altkreises Höxter liegt der knapp 200 Einwohner zählende Bauernweiler, dessen Name vermutlich vom Wort "roden" abgeleitet ist. Im 12. Jahrhundert wird der Ort erstmals als Besitz des Klosters Helmarshausen erwähnt. Nach der Überlieferung soll Rothe allerdings von den Bewohnern des im Dreißigjährigen Krieg zerstörten Dorfes Eilsen errichtet worden sein. Der heute kleinste Ort der Gemeinde Beverungen besitzt keine eigene Kirche, dafür aber den wildromantischen Wartturm von 1429.

Auch heute noch ist der Ort landwirtschaftlich geprägt; Handwerksbetriebe sind in Rothe nicht ansässig.

Blick auf Rothe
Wartturm bei Rothe

Ortsvorsteher:
Robert Schauf
Borgholzer Straße 20
37688 Beverungen
Tel.: 05645 9358

Ortsheimatpfleger:
z. Zt. nicht besetzt